Sportförderung am DHG

 

Main Sharks wieder in Action

„Back On Court" hieß es nun endlich wieder für unsere Main Sharks aus Würzburg. Nachdem die letzte Saison auf Grund der COVID-19 Pandemie im März abgebrochen werden musste, starteten die Würzburger WNBL-Spielerinnen in die Saison 2020/2021 mit dem alljährlichen Vorbereitungsturnier in Freiburg. Das neu zusammengestellte Team der Deutschhaus-Sportklassen- und Bundestrainerin Janet Fowler-Michel musste sich im ersten Spiel der Mannschaft aus Zürich / Schweiz stellen. Der Turniersieger des Vorjahres erwischte auch gleich den besseren Start, während sich die Würzburger Mädels nach der langen Pause noch schwer taten und deshalb zur Halbzeit mit fünf Punkten zurück lagen (‪21:26‬). Im dritten Viertel konnte dann Neuzugang Lucy Michel (Q11) gleich drei Mal in Folge punkten, wodurch die Sharks in der 24. Minute das erste Mal die Führung erlangen konnten (31:30). Durch das gewonnene Selbstvertrauen konnten nun auch "Rookies" wie Alina Zähle (Q11) oder Lea Schirmer (10a) zu wichtigen Punkten im Trikot der Sharks kommen. Endlich wurde der Größenvorteil von Centerin Paula Haw (Q11) ausgenutzt, welche im Spielverlauf (bes. in der Offensive) unter dem Korb dominierte. Letztendlich konnte ein sicherer Sieg eingefahren werden (76:51).
Im zweiten Spiel gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar / Heidelberg, welchen man sich bereits in der vergangenen WNBL-Saison in den Play-downs geschlagen geben musste, sollte - wenn möglich - ein weiterer Sieg her. Durch einen guten Start konnten die Würzburgerinnen im ersten Viertel mithalten und gingen mit einer knappen Führung in die Viertelpause (‪15:14‬). Jedoch machte sich dann die Müdigkeit bemerkbar, wodurch sich viele Fehler einschlichen und die Mannschaft letztendlich eine Niederlage einstecken musste (48:61).
Trotzdem war das Turnier ein "Erfolg", da das überwiegend neue und junge Team viele Dinge ausprobieren konnte und die Trainer nun wissen, woran sie mit den Spielerinnen noch arbeiten müssen, bevor die Saison in weniger als vier Wochen (hoffentlich) beginnt. Dann werden auch die erfahrenen Leistungsträger Lina Vogt (Q12) und Tony Fuchsbauer (Q12) mit an Bord sein, die aus privaten bzw. gesundheitlichen Gründen nicht mit nach Freiburg gereist waren.
"Wir sind zwar eine junge Mannschaft, aber bereit alles zu geben für das Ziel Play-offs, das wir in diesem Jahr erreichen wollen. Deshalb blicken wir sehr optimistisch auf die kommende Saison", ist das Fazit der WNBL-Spielerin Tony Fuchsbauer (Q12) nach der ersten Schulwoche im normalen Trainingsrhythmus und dem (von ihrer Mannschaft) absolvierten Vorbereitungsturnier im Breisgau.

DHGler (Zürich/Heidelberg):
Lucy Michel (‪16/10‬); Alina Zähle (4/1) [beide Q11]; Lea Schirmer (6/4) [10a]; Miriam Wahl (4/3) [Abitur 2020]; Paula Haw (‪19/10‬); Luisa Stahl (7/2) [beide Q11]