Sportförderung am DHG

 

Endspurt in der NBBL

In der NBBL Hauptrunde B, Gruppe West geht es zum Ende der regulären Saison noch einmal richtig zur Sache. Die s.Oliver baskets Würzburg Akademie steht mit zwei verbleibenden Spielen und einer Bilanz von 5 Siegen und 3 Niederlagen auf Platz der Gruppe. Die letzten beiden Spiele in der Hauptrunde werden der Akademie in die nächste Richtung weisen für die verbleibende Saison sowohl auch für die nächste.

Der nächste Gegner der baskets ist der USC aus Heidelberg. Sie stehen momentan auf Platz zwei mit 5 Siegen und 2 Niederlagen. Im Hinspiel verlor man bitter mit 8 Punkten auswärts gegen den Ex-Club von Elijah Ndi (Q12). Nach einer guten ersten Halbzeit und vorallem einem sehr guten ersten Viertel gelang es den Würzburgern nicht den zur Halbzeit erarbeiteten Vorsprung von 6 Punkten aufrecht zu erhalten. Die Gastgeber dominierten die Bretter und holten deutlich zu viele Rebounds sodass die Heielberger das Spiel drehen konnten und die Gäste vom Main für den Rest den Spiels einem Rückstand hinterher liefen welchen man schlussendlich nicht mehr aufholen konnte. Da halfen auch nicht die 28 Punkte von Elijah Ndi und die 3/4 3er von David Gerhard am Ende musste man mit 61:69 die zweite Niederlge der Saison einstecken. Ziel im Rückspiel muss es sein die Intensität über 40 Minuten auf recht zu erhalten um so einen Gegner wie Heidelberg zu besiegen.

Um sich noch einen Platz für die Qualifikationsrunde der Playoffs zu sichern, muss die s.Oliver Würzburg Akademie im Rückspiel mit mindestens 9 Punkten Differenz gewinnen, um somit den direkten Vergleich zu sichern und vorzeitig auf Platz 2 zu rutschen.

Wenn das geschafft ist folgt eine Woche darauf die endgültige Entscheidung in Düsseldorf. Die Art Giants aus Düsseldorf sind als einzige Mannschaft der gesamten Hauptrunde B noch ungeschlagen und sind somit haushoher Favorit für diese Begegnung. Das Hinspiel war das Eröffnungsspiel der Saison für die Würzburger welches in eigener Halle des Deutschhaus Gymnasiums stattfand. Dort fiel man schon früh in den Rückstand und man fand nie wirklich ins Spiel. Schon zur Halbzeit war man mit 21 Punkten hinten. Man startete gut aus der Pause und konnte den Rückstand zwischenzeitlich auf 11 Punkte verkürzen. Ein spannende Spiele wure es draus jedoch nicht mehr und am Ende musste man sich im ersten Spiel der Saison mit 59:78 geschlagen geben.

Im Rückspiel werden die Würzburger auf jeden Fall das Ziel haben sich für diese bittere Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Dieses Spiel dürfen die Würzburger nicht verlieren weil man dann wieder auf Platz 3 der Gruppe fallen würde und sich keinen Platz in der Qualifikationsrunde für die Playoffs sichert.

Gewinnen die Würzburger das nächste Heimspiel gegen den USC Heidelberg mit mindestens 9 Punkten und darauf das Spiel beim Tabellenfüherer in Düsseldorf hat man sich Platz Zwei in der Hauptrunde B West gesichert und nimmt an der Qualifikationsrunde für die Playoffs teil.