Sportförderung am DHG

 

Anna-Maria Götz



Name: Anna-Maria Götz


Jahrgang: 2.7.1992


Ruderer seit: 6. Klasse, Leistungssport seit 2009


Abschluss am DHG: 2011


Hobbies: Langlauf, Tennis, Backen & Kochen


jetziger Wohnort: Mainz

 

Beruf/Studium: 

Sport & Sportwissenschaft (Bachelor of Arts, Abschluss Sommersemester 2015), Gesundheitsförderung und Therapie durch Sport (Master of Science, seit Sommersemester 2015)

Erfolge als Ruderer damals:

Seit 2009: C-Kader-Mitglied des Deutschen Ruderverbandes

2009: 3. Platz U19-WM in Brive (Frankreich), 2. Platz U19-DM

2010: 3. Platz U19-WM in Racice (Tschechien), 2. und 3. Platz U19-DM

 

und heute:

2011-2015: mehrfache Deutsche Meisterin und mehrere Podestplätze bei Deutschen          Meisterschaften

2012: 7. Platz U23-WM in Trakai (Litauen)

2014: 4. Platz U23-WM in Varese (Italien)

Seit 2015: B-Kader-Mitglied des Deutschen Ruderverbandes

2015: 2. Platz Universiade in Gwangju (Südkorea)

 

Das sage ich über die Unterstützung vom DHG:

Ohne das DHG wäre ich nie zum Rudern gekommen!! Dank meines damaligen Mathe-Lehrers Roland Händle konnte ich in der Ruder-AG in die Sportart ‚reinschnuppern‘. Bis heute bin ich nicht mehr davon losgekommen ;-) Die Kooperation mit dem WRVB hat einen nahtlosen Übergang vom Schulsport zum Leistungssport ermöglicht.

Leider wurde das spezielle Sportförderkonzept erst nach meiner Schulzeit eingeführt, aber schon damals wurde ich sehr intensiv vom DHG unterstützt und gefördert.

Für längere Trainingslager und Wettkämpfe, die zum Teil in die Unterrichtszeit fielen, wurde ich ausnahmslos freigestellt und bekam die Möglichkeit mit einzelnen Lehrern den verpassten Unterrichtsstoff nachzuholen.

 

damaliger Lieblingslehrer:

Roland Händle, Michael Pietschmann

 

bestes Erlebnis am DHG:

Eigentlich die gesamte Kollegstufenzeit

 

das Schlimmste aus meiner Schulzeit:

Die Zeit des Umbaus und die Auslagerung in eine andere Schule…