Sportförderung am DHG

 


 


Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.  

Das P-Seminar "Homepage Sportförderung" begleitet Leonie Beck auf ihrem Weg zur Olympiade in Tokyo 2021!     Hier klicken

 


Nicolas Pfarr gibt seine Eindrücke von der DFB Pokal Partie FC Schalke 04 gegen 1.FC Schweinfurt 05!                Hier klicken


  Maximilian Kleber über seine Eindrücke aus den NBA-Playoffs und seine Vorbereitung auf die nächste Saison   Hier klicken 

News: 

15.09.2020 Fußball: Maximilian Breunig wechselt für ein Jahr zum FC Admira Wacker mehr
25.07.2020 Rudern: Anna Händle qualifiziert sich für Rudernationalmannschaft mehr
25.07.2020 Rudern: Ella Händle gewinnt Abschlussrennen bei U17-Lehrgang des Bayerischen Ruderverbandes mehr
25.07.2020 Rudern: Romy Dreher qualifiziert sich für die U23-Nationalmannschaft mehr
12.09.2020 Basketball: WNBL-Main Sharks wieder in Action mehr
23.07.2020 Basketball: Farmteam startet in der Regionalliga mehr

 

Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

24.10.2020

NBBL: s.Oliver Würzburg Akademie – Dresden Titans 88:64 (34:39)

Mit einer Steigerung in der Defensive hat die U19-Bundesliga-Mannschaft der s.Oliver Würzburg Akademie zuhause gegen die Dresden Titans den dritten Sieg im dritten Saisonspiel eingefahren. Im Duell zweier ungeschlagener Mannschaften setzten sich die Schützlinge von Headcoach Enrico Kufuor in der Halle des Deutschhaus-Gymnasiums am Ende verdient gegen die „Titanen“ durch. „Wir hatten vor allem am Anfang im Angriff Probleme, aber unsere Defense uns letztendlich im ganzen Spiel getragen. Wir haben im zweiten, dritten und vierten Viertel insgesamt nur noch 38 Punkte zugelassen. Das war der Schlüssel”, so Kufuor: „Es war eine gute Leistung, auf der wir weiter aufbauen können.“ Nach einem guten Start und einer 16:10-Führung für die Würzburger kamen die Gäste besser in die Partie und konnten sich durch eine starke Phase bis zur Halbzeit eine Fünf-Punkte-Führung erspielen. Im dritten Spielabschnitt fing sich die Heimmannschaft allerdings wieder und weil der s.Oliver-Nachwuchs dem Kontrahenten aus Dresden in der zweiten Halbzeit nur noch 25 Punkte gestattete, erspielten sich die Würzburger in den Schlussminuten sogar einen deutlichen 88:64-Erfolg. „Es war aber ein sehr hart umkämpftes Spiel, auch wenn der Endstand das nicht hergibt”, erklärte Kufuor: „Wir waren extrem aktiv, haben viel Druck auf die Dresdner Aufbauspieler gemacht und konnten Fastbreaks laufen. Das ist eine Stärke, die uns in allen drei Spielen ausgezeichnet hat.“

DHGler: Yannick Merger 2/8 Rebounds, Elijah Ndi 21/8, Tarik Tucovic 5, David Gerhard 4, Maximilian Zwada (alle Q11), Timm Kowal (9a)



Zurück zur Übersicht



Ruderergebnisse vom Wochenende

Keine Einträge vorhanden.



Handballergebnisse vom Wochenende

Keine Einträge vorhanden.



Sonstige

Keine Einträge vorhanden.