Sportförderung am DHG  
 


 

 

Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.    

 



Image-Film der Nachwuchsarbeit des FC Würzburger Kickers mit exklusivem Einblick in den Alltag des Sportklassenschülers Samuel Röthlein:

Ex-Sportklassenschüler Jonas Glas als Sportbotschafter für Deutschhaus Gymnasium in Tansania unterwegs und teilt seine Erlebnisse und Erfahrungen in seinem Blog

Bild von Jonas Glas


Hier zu allen neuen Interviews des P-Seminars 18/20



News:
15.02.2020 Schwimmen: Sieg beim Weltcup-Rennen in Doha für Leonie Beck mehr
03.02.2020 Fußball: Ex-DHGler Maximilian Breunig mit Tor bei Saisondebüt für die Würzburger Kickers mehr
03.02.2020 Rudern DHG-Ruderinnen bei den Deutschen Meisterschaften im Indoor-Rowing erfolgreich mehr
21.01.2020 Rudern: Bayerischer Ruderverband veröffentlicht Kaderliste mehr
19.01.2020 Rudern: WRVB bedankt sich bei seiner Siegerehrung für die gute Zusammenarbeit mit dem DHG mehr
18.01.2020 Rudern: Kultusminister ehrt DHG-Ruderteams mehr
15.12.2019: Übergabe der Homepage an das P-Seminar 2019/21 mehr
23.11.2019: Fußball: Nicolas Pfarr mit Startelfdebüt beim FC Schweinfurt 05 mehr
29.10.2019: Schwimmen: Weltjahresbestzeit für Leonie Beck mehr
18.10.2019 Rudern: Finn Stäblein gewinnt beim Baltic Cup mehr
18.10.2019 Rudern: Deutschhaus-Ruderer triumphieren in Berlin mehr

 


Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

12.01.2020

JBBL: s.Oliver Würzburg Akademie - TSV Bayer 04 Leverkusen 71:74 (30:36)

Zum Auftakt ins Basketballjahr 2020 startete das Würzburger JBBL-Team mit einem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Bayer 04 Leverkusen. Somit standen die Schützlinge von Headcoach Jan Schröder vor einer schwierigen Herausforderung. Trotz starkem Beginn im ersten Viertel, welches knapp 17:16 gewonnen wurde, konnte Leverkusen seine hektische Spielweise bis zur Halbzeit durchsetzen und ging mit 36:30 in Führung. Nachdem die Würzburger ein starkes drittes Viertel spielten und mit einem Punkt führten, waren es insbesondere unglückliche Ballverluste zum Ende des letzten Viertels, die sich spielentscheidend auswirkten. Trotz kämpferischer Leistung wurde das Spiel knapp mit 71:74 verloren.
DHGler: Elijah Ndi 27/11 Rebounds, Tarik Tucovic 15/9, David Gerhard 12/7, Ludwig Roth (alle 10a), Janka Timoschenko 8, Bennet Stock 4 (beide 9a), Timm Kowal, Emilio Riedl (beide 8a)



Zurück zur Übersicht