Sportförderung am DHG
 


 

 



Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.   


   
   











 






News:
 

17.07.2019 Schwimmen: Leonie Becks Bibbern um Bronze mehr

16.07.2019 Handball: Sechster Platz für Felix Karle bei Beachhandball-EM mehr

08.07.2019 Rudern: Würzburger Nachwuchsruderer für die EM qualifiziert mehr

25.07.2019 Handball: Felix Karle im Interview bei Handballworld mehr

23.06.2019 Handball: Felix Karle für die Beachhandball-EM nominiert mehr

10.06.2019 Schwimmen: Zwei DHGler bei den DJM in Berlin mehr

27.05.2019 Schwimmen: WM-Ticket über die 5 km Distanz für Leonie Beck mehr 

09.05.2019 Schwimmen: Dritter Platz der Jungs beim Landesfinale Schwimmen mehr 

30.04.2019 Schwimmen: Swim Open in Stockholm mehr 

30.04.2019 Rudern: Kleinbootüberprüfung des dt. Ruderverbandes in Köln mehr 

03.04.2019 Rudern: Beachtliche Leistungen bei der Langstreckenregatta in Leipzig mehr 

19.03.2019 Basketball: Ex-DHGler Maxi Kleber im Sportschau-Interview mehr




Handballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

03.02.2019

U17 Bayernliga: HC Erlangen - DJK Rimpar 22:19 (10:8)

Die Rollen vor dem Spitzenspiel des Tabellendritten aus Rimpar und des Tabellenersten aus Erlangen waren vor dem Spiel klarer verteilt, als es ein Blick auf die Tabelle vermuten ließe. Die B-Jugend der Wölfeschmiede, welche als einzige Mannschaft in der Liga dem Bundesliganachwuchs aus Erlangen zwei Punkte abringen konnte, fuhr ohne drei verletzte Stammkräfte zum Spitzenreiter. Darunter auch Philipp Brietzke (Q11) der bisher ein sehr sicherer Rückhalt für das Team gewesen ist. Dennoch war es das Ziel der Mannschaft den Topfavoriten auf die Meisterschaft auswärts zu ärgern und vielleicht doch einen oder zwei Punkte mit nach Rimpar zu nehmen. Die Anfangsphase jedoch ging klar an den Gastgeber. Passive Jungwölfe fanden zuerst kein Mittel, gegen eine körperlich überlegene Abwehr der Erlangener, sodass die Gäste nach 15 Minuten einem 8:1 Rückstand hinterherliefen. Nach einer Auszeit fing sich das Team jedoch und schaffte es den Rückstand bis zur Pause auf 10:8 zu verkürzen. Es folgte ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, der von zwei guten Abwehrreihen geprägt war. Allerdings gelang es den Gastgeber, die Rimparer immer auf mindestens einem Tor Abstand zu halten. Am Ende waren der breitere Kader des Tabellenführers und ein paar sehr strittige Schiedsrichterentscheidungen in der Schlussphase ausschlagend dafür, dass das Spiel 22:19 für Erlangen endete. Die B-Jugend hat ihr nächstes Spiel am 17.02 beim Derby in Coburg. Dieses Spiel wird ausschlaggebend dafür sein, welche der beiden Mannschaften den zweiten Tabellenplatz erobern kann, um so am Ende der Saison eventuell an der deutschen Meisterschaft Teilzunehmen.
DHGler: Omar Tucovic 1 (Q11), Frederik Moosmann (9a)



Zurück zur Übersicht