Sportförderung am DHG  
 


 

 

Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.   

 


Image-Film der Nachwuchsarbeit des FC Würzburger Kickers mit exklusivem Einblick in den Alltag des Sportklassenschülers Samuel Röthlein:

Ex-Sportklassenschüler Jonas Glas als Sportbotschafter für Deutschhaus Gymnasium in Tansania unterwegs und teilt seine Erlebnisse und Erfahrungen in seinem Blog

Bild von Jonas Glas


Hier zu allen neuen Interviews des P-Seminars 18/20



News:
29.10.2019: Schwimmen: Weltjahresbestzeit für Leonie Beck mehr

18.10.2019 Rudern: Finn Stäblein gewinnt beim Baltic Cup mehr

18.10.2019 Rudern:  Deutschhaus-Ruderer triumphieren in Berlin mehr

04.10.2019 Rudern: Goldmedaille bei JTFO Bundesfinale mehr

07.08.2019 Rudern: Erfolgreiches Landesfinale mehr

31.07.2019 Schwimmen: Bayerische Jahrgangsmeisterschaften in Würzburg mehr

17.07.2019 Schwimmen: Leonie Becks Bibbern um Bronze mehr

16.07.2019 Handball: Sechster Platz für Felix Karle bei Beachhandball-EM mehr



Fußballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

05.10.2019

U17 Bayernliga: SSV Jahn Regensburg - FC Würzburger Kickers (3:2)

Die dritte Niederlage in Folge war eine ganz bittere, da an diesem Tag für die Elf von Andreas Süßmeier durchaus ein Erfolg im Bereich des Möglichen lag. Der hoch gehandelte Zweitliga-Nachwuchs aus Regensburg behielt am Ende aufgrund einer überragenden Einzelaktion von Spielführer und Matchwinner Jonas Bauer mit 3:2 (2:1) die Oberhand. Bauer war einer von gleich fünf Stammspielern, die nach einer Verletzung oder Rotsperre ins Team der Jahnschmiede zurückkehrten. Trotzdem präsentierten sich die kleinen Rothosen voll auf Augenhöhe und hatten diesmal auch jede Menge an Tormöglichkeiten. Samuel Röthlein prüfte schon nach wenigen Sekunden den Regensburger Schlussmann und gab den Auftakt für eine starke Anfangsphase. Nach einer Flanke von Luis Zehnter köpfte Innenverteidiger Louis Breunig zur Führung (5.) und sein Partner Maximilian Kaiser rutschte bei einem Drehschuss aus der Kurzdistanz unglücklich weg (9.).
Die Kickers-Führung hätte höher sein müssen und zwei Unachtsamkeiten nutzten Jonas Bauer (10.) über die rechte Seite und Kevin Massinger (16.) per Kopf zur Drehung des Ergebnisses. Weiter blieben aber die Kickers am Drücker, hatten beim oder anderen schwach gespielten Konter der Hausherren zwar noch Glück, bei besten Möglichkeiten von Tizian Hümmer (20.) und Christian Kuhn (39.) aber auch Pech. Beide Rothosen vergaben alleine vor dem gegnerischen Torwart. Gleich nach der Pause machte es Stürmer Tizian Hümmer besser. Mustergültig von Samuel Röthlein bedient, traf er zum 2:2 (44.). Im Laufe des zweiten Durchgangs fand dann der Jahn besser ins Spiel und Jonas König gelang der Siegtreffer, bei dem er in hohem Tempo die komplette Kickers-Abwehr ausspielte (70.). Die Kickers-Schlussoffensive brachte dann nur noch zwei Halbchancen ein. Christian Kuhns Schuss (78.) ging über das Tor und der Kopfball von Behzad Janati (80.+2) war sichere Beute des Regensburger Schlussmannes Christoph Aiwanger. „Wir waren heute gegen eine Mannschaft, die in der oberen Tabellenregion anzusiedeln ist, ein großes Stück näher an einem Punkterfolg als zuletzt“, sagte FWK-Trainer Andreas Süßmeier, für dessen Mannschaft nun das Bayernliga-Derby beim 1. FC Schweinfurt 05 ansteht.

Quelle: Würzburger Kickers



Zurück zur Übersicht