Sportförderung am DHG  
 


 

 

Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.   

 


Image-Film der Nachwuchsarbeit des FC Würzburger Kickers mit exklusivem Einblick in den Alltag des Sportklassenschülers Samuel Röthlein:

Ex-Sportklassenschüler Jonas Glas als Sportbotschafter für Deutschhaus Gymnasium in Tansania unterwegs und teilt seine Erlebnisse und Erfahrungen in seinem Blog

Bild von Jonas Glas


Hier zu allen neuen Interviews des P-Seminars 18/20



News:

23.11.2019: Fußball: Nicolas Pfarr mit Startelfdebüt beim FC Schweinfurt 05 mehr

29.10.2019: Schwimmen: Weltjahresbestzeit für Leonie Beck mehr

18.10.2019 Rudern: Finn Stäblein gewinnt beim Baltic Cup mehr

18.10.2019 Rudern:  Deutschhaus-Ruderer triumphieren in Berlin mehr

04.10.2019 Rudern: Goldmedaille bei JTFO Bundesfinale mehr

 


Handballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

09.10.2019

U19 Bayernliga: DJK Rimpar - TSV Friedberg 40:28 (15:11)

Am Wochenende kam mit Friedberg der aktuelle Tabellenführer nach Rimpar.
Nach 5 Minuten wurde allen klar, dass dieses Spiel gewiss keine Abwehrschlacht wird. Dies war auch der Tatsache geschuldet, dass die Schiedsrichter eine strenge Linie hatten und diese auch auf beiden Seiten gleich durchsetzten. Somit hagelte es 2 Minuten Strafen für beide Mannschaften. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit führte Rimpar mit 4 Toren woran DHG Schüler Phillip Brietzke im Tor einen großen Anteil hatte.
In der zweiten Halbzeit brachen dann die Gäste zusammen. Jeder Fehler in der friedberger Abwehr wurde ab der 35. Minute mit einem Gegentor bestraft. Vorallem DHG ler Jannis Weckesser konnte in dieser Phase oft für Rimpar punkten. Dadurch zogen die Gastgeber davon und gewannen das spiel schließlich mit 12 Toren Unterschied.

DHG-ler: Jannis Weckesser, Phillip Brietzke (beide Q12)



Zurück zur Übersicht