Sportförderung am DHG  
 


 

 

Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.   

 


Image-Film der Nachwuchsarbeit des FC Würzburger Kickers mit exklusivem Einblick in den Alltag des Sportklassenschülers Samuel Röthlein:

Ex-Sportklassenschüler Jonas Glas als Sportbotschafter für Deutschhaus Gymnasium in Tansania unterwegs und teilt seine Erlebnisse und Erfahrungen in seinem Blog

Bild von Jonas Glas


Hier zu allen neuen Interviews des P-Seminars 18/20



News:

23.11.2019: Fußball: Nicolas Pfarr mit Startelfdebüt beim FC Schweinfurt 05 mehr

29.10.2019: Schwimmen: Weltjahresbestzeit für Leonie Beck mehr

18.10.2019 Rudern: Finn Stäblein gewinnt beim Baltic Cup mehr

18.10.2019 Rudern:  Deutschhaus-Ruderer triumphieren in Berlin mehr

04.10.2019 Rudern: Goldmedaille bei JTFO Bundesfinale mehr

 


Fußballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

31.03.2019

U17 Landesliga Nord: Spvgg Greuther Fürth - Würzburger FV 2:1 (1:1)

Bei bestem Wetter musste die U17- Mannschaft des Würzburger FV am Sonntagvormittag in Fürth beim U16-Team des Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth antreten.
Zu Beginn der Partie kam der Tabellenzweite aus Fürth besser ins Spiel, kombinierte sich einige Male durch das Mittelfeld der Blauen, doch wurde dank der gut aufgestellten WFV-Defensive um Abwerchef Jakob Kaul noch ausgebremst. In einer Phase, in der sich die Jungs aus der Zellerau wieder gefangen hatten und so allmählich das Heft in die Hand nehmen konnten, fiel dann aber die 1:0-Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß von der Seite unter gütiger Mithilfe des WFV-Torwarts (26. Minute). Davon ließen die Blauen sich aber nicht einschüchtern und zogen ihr gefürchtetes Kurzpassspiel, geleitet von Mittelfeldmotor Jan Rabe, auf. Deswegen war es nur eine Frage der Zeit bis die Blauen zurückschlugen. Ballgewinn durch Simon Schäffer auf der linken Seite, ein Pass nach innen auf Rabe, dieser legt zurück auf Stürmer Jonas Ackermann, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 1:1 einnetzte (32. Minute).
In der zweiten Hälfte hätte der WFV das Ergebnis durch zahlreiche gut herausgespielte Chancen das Ergebnis in seine Richtung lenken können, allerding sollte das nicht gelingen. Der Torwart der Spvgg vereitelte einige Chancen und bei weiteren wurde nur Aluminium getroffen.
Von der Spielvereinigung aus Fürth war in der zweiten Halbzeit nur wenig zu sehen, aber wie es im Fußball oft geschieht, sollte es auch in diesem Spiel dazu kommen, dass die vielen ungenutzten Chancen bestraft wurden. Ein Fehler auf der Außenbahn des WFV und Fürth kommt zu einem freien Abschluss, der von einem Abwehrspieler der Blauen nur noch mit der Hand geklärt werden konnte. Der darauffolgende Elfmeter wurde souverän zur Führung verwandelt (60. Minute). Folglich drückten die Zellerauer nochmal, aber der Ausgleichstreffer sollte nicht mehr gelingen.

DHGler: Jan Rabe, Simon Schäffer, Jakob Kaul



Zurück zur Übersicht