Sportförderung am DHG  
 


 

 

Hallo liebe User,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe.    

 


 


Neue Sportlerprofile jetzt online!

Hier klicken

P-Seminar und Vize Miss Germany zu Gast bei 
"Hinter den Kulissen" mit Bernd Zehnter


Hier zu allen neuen Interviews des P-Seminars 18/20



News:
15.02.2020 Schwimmen: Sieg beim Weltcup-Rennen in Doha für Leonie Beck mehr
03.02.2020 Fußball: Ex-DHGler Maximilian Breunig mit Tor bei Saisondebüt für die Würzburger Kickers mehr
03.02.2020 Rudern DHG-Ruderinnen bei den Deutschen Meisterschaften im Indoor-Rowing erfolgreich mehr
21.01.2020 Rudern: Bayerischer Ruderverband veröffentlicht Kaderliste mehr
19.01.2020 Rudern: WRVB bedankt sich bei seiner Siegerehrung für die gute Zusammenarbeit mit dem DHG mehr
18.01.2020 Rudern: Kultusminister ehrt DHG-Ruderteams mehr
15.12.2019: Übergabe der Homepage an das P-Seminar 2019/21 mehr
23.11.2019: Fußball: Nicolas Pfarr mit Startelfdebüt beim FC Schweinfurt 05 mehr
29.10.2019: Schwimmen: Weltjahresbestzeit für Leonie Beck mehr
18.10.2019 Rudern: Finn Stäblein gewinnt beim Baltic Cup mehr
18.10.2019 Rudern: Deutschhaus-Ruderer triumphieren in Berlin mehr

 


Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

23.02.2020

Wnbl: SG Royals Südwest- Main Sharks 45:60 (18:28)

Die Main Sharks gewinnen das zweite Spiel der Play downs gegen das Team aus Saarlouis mit 60:45. Das Team aus Würzburg musste mit einem sehr reduzierten Kader den Weg nach Saarlouis antreten, da gleich drei DHG Schülerinnen krankheits- und verletzungsbedingt ausfielen. Trotzdem starteten die Würzburgerinnen die Partie gleich mit einem erfolgreichen Pick & Roll von Tony Fuchsbauer und Paula Haw, worauf Tony Fuchsbauer nur durch ein Foul an den leichten Punkten gehindert werden konnte und darauf an der Linie beide Freiwürfe sicher verwandelte. Somit gingen die Sharks gleich zu Spielbeginn in Führung und gaben diese auch nicht mehr her. Durch ein paar unglückliche Pfiffe kamen die Würzburger Guards früh in „Foul trouble“, weshalb es recht zeitig zu Lea Schirmers ersten WNBL Auftritt kam. Kaum war der „Rookie“ auf dem Feld, machte sie auch ihre ersten Punkte, durch einen zu vorigen Ballgewinn. Insgesamt glänzten die Sharks durch eine dominante Defense und eine sehr gute Team Offense. Das Team aus Saarlouis konnte im zweiten Viertel nur einen Korb erzielen, weshalb die Mannschaft aus Würzburg zu Recht mit einer zehn Punkte Führung in die Halbzeitpause ging (28:18). Im umkämpften dritten Viertel trug vor allem Dangoule Pupkeviciute ihre Mannschaft in der Offensive. Im letzten Spielabschnitt kam die Royals aus Saarlouis zwar nochmal auf sieben Punkte ran, jedoch hatten sie keine Chance, da die Sharks bis zum Schlusspfiff fokussiert blieben und am Ende höchst verdient 60:45 gewannen. „Ich bin unglaublich stolz auf meine Mädels, dass sie sich nach unserem „Down“ letzte Woche so gut gefangen haben und wieder gemeinsam als Team das Spiel dominiert haben“, so Trainerin Janet Fowler Michel (Coach der Main Sharks und DHG Stützpunkt Trainerin) nach der erfolgreichen Partie.
DHGler: Lea Schirmer 4 (9a), Paula Haw 8/11 Rebounds, Vivien Dangoule Pupkeviciute 30/8 Steals, Luisa Stahl 2 (alle 10a), Tony Fuchsbauer 4/5 Assists (Q11), Miriam Wahl 5 (Q12)



Zurück zur Übersicht


Handballergebnisse vom Wochenende

Keine Einträge vorhanden.