Sportförderung am DHG

 

Erfolgreiches Wochenende der s.Oliver Würzburg Akademie

Regionalliga: Würzburg feiert Zweiten Saisonsieg im Unterfranken-Derby

Am Freitagabend konnte sich das Würzburger Regionalliga Team im Kellerduell mit einem

Start-Ziel-Sieg gegen die Aschaffenburg Baskets durchsetzen und ihren zweiten Saisonsieg

feiern. Schon zu Beginn des Spiels gaben die Würzburger den Ton an und erspielten sich eine

komfortable Führung von 31:14 nach dem ersten Viertel. Danach schalteten die

Aschaffenburger einen Gang höher und konnten vor allem durch eine deutlich bessere

Defense, woraus immer wieder leichte Fastbreak-Punkte resultierten, auf 45:37 verkürzen.  

Vor allem die hohe Trefferquote der Würzburger von der Dreierlinie und Umstellungen in

der Defense verhinderten, dass die Würzburger in Rückstand gerieten und ermöglichte somit

auch Spielzeit für jüngere Spieler, die teilweise noch in der JBBL spielberechtigt sind.

Dennoch leisteten sich die Mannschaft von Trainer Oliver Elling nach eigener Aussage immer

wieder kleine Fehler, wodurch sich die Mannschaft in eigenen Phasen das Leben selbst

schwer gemacht habe. Aber vor allem wenn die Starting Five auf dem Feld war, spielten die

Würzburger sehr souverän und gewannen das Spiel letztendlich mit 87:75.

Spieler des DHG: Elijah Ndi (Q12) 19 Punkte/9 Assists; David Gerhard (Q12) 11 Punkte/ 6

Rebounds

NBBL: Würzburg nach deutlichem Sieg zurück auf der Erfolgsspur

Im Nachholspiel am Sonntag bei den Young Gladiators Trier konnten die Würzburger ihren

deutlichen Hinspiel-Erfolg wiederholen. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die NBBL

ihre Klasse und führten zur Halbzeit komfortabel mit 49:30. Auch im dritten Viertel kamen

die Würzburger wacher aus der Halbzeit und erzwangen mit guter Defense leichte

Ballverluste, allen voran Elijah Ndi mit 6 Steals insgesamt. Somit stieg die Führung zum Ende

des Viertels auf 69:44. Im letzten Viertel wehrte sich die Mannschaft aus Trier erstmals

wirklich und verhinderte einen noch deutlicheren Sieg. Dennoch gewannen die Würzburger

letztendlich mit 86:71.

Spieler des DHG: Elijah Ndi (Q12) 23 Punkte/ 9 Rebounds/ 6 Steals; David Gerhard (Q12) 15

Punkte; Timm Kowal (10.Klasse) 5 Punkte; Maximilian Zvada (Q12) 3 Punkte