Sportförderung am DHG

 

Langstrecke Dortmund

Am Wochenende vom 27.11 bis zum 28.11.2021 fand in Dortmund die NRW- Langstrecke, sowie die Kaderüberprüfung des Deutschen Ruderverbands (DRV) statt. Über die 6 km lange Strecke starteten Ella Händle (Q12) und Anna Händle (Abitur 2021).

Ella trat am Samstag bei der NRW-Langstrecke im Einer der Leichtgewichts-A-Juniorinnen an. Im Zeitabstand von je einer Minute starteten die Ruderinnen hintereinander ihr Rennen. Trotz ungünstiger Bedingungen durch teilweise starken Seitenwind steuerte Ella geübt über die kurvige Strecke. In einer Zeit von 28:32 Minuten ließ sie bei ihrer ersten 6 km Langstrecke nahezu all ihre Konkurrentinnen hinter sich und erreichte einen ausgezeichneten 2. Platz.

Für Anna begann die Regatta erst am Sonntag. Geplant war für sie eigentlich noch ein verpflichtender DRV-Ergometertest am Samstag, der allerdings aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Diesen wird sie aber selbstständig nachholen und das Ergebnis einreichen. Somit startete die Ruderin am Sonntag bereits um 9 Uhr im Seniorinnen-A Riemen Zweier mit ihrer Zweierpartnerin Antonia Labonde aus der Frankfurter RG Germania. Auch sie meisterten die kurvige Strecke souverän und erzielten in einer Zeit von 24:49 Minuten einen tollen 3. Platz in der Altersklasse U23, und den insgesamt 6. Platz der Seniorinnen-A und Seniorinnen-B Riemen Zweier.

Wir gratulieren zu diesen Erfolgen!


Tabea Bär