Sportförderung am DHG

 

Main Sharks sichern sich den Klassenerhalt in der WNBL

Vergangenes Wochenende (Sonntag den 03. April) konnte sich das WNBL Team der TG Würzburg in der Partie gegen das Basketball Team Saar-Mosel den letzten Sieg der Saison erspielen und damit den Klassenerhalt sichern. Obwohl aus verschiedenen Gründen die 3 Top Spielerinnen, darunter Lucy Michel und Paula Haw (beide Q12 am DHG), aussetzen mussten, hat das Team von Anfang an die Führung verteidigen und die Spielerinnen aus Saarlouis über weite Strecken des Spiels, trotz ihrer nicht immer fehlerfreien Leistung, gut kontrollieren können.
Nach dem knappen Sieg gegen Jahn München (60:62) gewannen die Würzburger deutlich gegen das Basketball Team Saar-Mosel mit 40:83 und spätestens zur Halbzeit zeigte sich die Überlegenheit der Main Sharks. Die Würzburger konnten sich nach dem zweiten Viertel mit 20 Punkten Absetzen (19:39) und gaben ihren Gegnern kaum Chancen zum Scoren. Auch nach der Halbzeitpause konnten die Sharks ihre sehr gute Leistung aufrechterhalten und den Vorsprung zum Ende des dritten Viertels weiter ausbauen (63-31). Besonders im letzten Viertel hatten die Gegner mit der guten Defense der Sharks zu kämpfen und Schwierigkeiten den Ball über die Mittellinie zu bringen. Mehrere Ballverluste und Steals führten so zu einfachen Fastbreak-Punkten für die WNBL aus Würzburg. Die Spielerinnen aus Saarlouis konnten dem nicht mehr viel entgegensetzen und letztendlich gewannen die Main Sharks mit einem sehr deutlich Vorsprung von 43 Punkten. Am Ende war die Freude über den Sieg natürlich groß, denn der Sieg bedeutet die Verhinderung des Abstiegs für die Sharks. Besonders positiv hervorheben lässt sich, dass alle Spielerinnen zum Einsatz kamen und punkten konnten. Neben Johanna Fuchsbauer (10a), Chanel Ndi (10a) und Alina Zähle (Q12), die alle eine feste Rolle in der Mannschaft innehaben, fiel vor allem auch Elina Timoschenko (9a), die beachtliche 20 Punkte machen konnte, auf. Die jungen Spielerinnen aus dem Jahrgängen 2006 und 2007 haben ihre Minuten in der WNBL sehr gut genutzt und Hoffnung gemacht auf eine erfolgreichere Saison 22/23.

Spieler des DHG: Alina Zähle (Q12); Johanna Fuchsbauer (10a); Chanel Ndi (10a); Elina Timoschenko (9a)


Laura Geier (Q11)